06 November 2015

Tease – Verlangen nach Glück


Autorin: Sophie Jordan  ||  Taschenbuch  ||  300 Seiten  ||  Mira Taschenbuch  ||  Liebesroman  ||  ✦✦✦✦✦




"Aber die beiden waren frisch verliebt und verhielten sich eben auch so. Mit jedem Wort. Mit jeder Berührung. Und ja – sie berührten einander die ganze Zeit. Meine Anwesenheit hielt sie gerade so eben davon ab, sich die Kleider vom Leib zu reißen. Das alles verursachte mir Übelkeit. Doch hey – besser sie als ich." - S. 2



Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben! Das sind Emersons heiligste Regeln, wenn es um Typen geht. Sie spielt ihre Rolle als umtriebiges Party-Girl gut; nicht mal ihre Mitbewohnerinnen ahnen, dass sie keinen der Jungs, die ihr reihenweise verfallen, wirklich an sich heranlässt. Bei dem umwerfend attraktiven Shaw, der sie aus einer brenzligen Situation rettet, scheinen ihre bewährten Verführungskünste jedoch zu versagen: Er blickt hinter ihre Fassade und schickt sie ungeküsst nach Hause. Obwohl der sexy Biker so gar nicht ihrem üblichen Beuteschema entspricht, kann sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie schwört sich, ihn herumzukriegen – und bekommt schnell zu spüren, dass dieser Flirt seine ganz eigenen Gesetze hat.



Emerson kannte ich ja schon aus "Foreplay – Vorspiel zum Glück". Ich fand sie einerseits total sympathisch, und andererseits hat sie mich manchmal auch echt genervt. Ihre lockere und lustige Art war zwar wirklich erfrischend, aber da man sofort wusste, dass das alles nur überspielt ist, fand ich es auch manchmal total nervig. Sie ist sich damit selbst so lange im Weg gestanden. Sie wusste doch genau was sie will, nur musste sie immer wieder dagegen reden. Das war zum Haare raufen!
Da kam doch Shaw gerade richtig. Er wusste was er will und wenn er etwas will, dann kämpft er auch dafür. Obwohl er schon so viel durchgemacht hat und schlimme Dinge mitansehen musste, er von Schuldgefühlen tagtäglich geplagt ist, lässt er sich nicht fallen. Er kämpft für sich, sein Leben und dafür, dass er glücklich ist. (Wobei ich auch einwenden muss, dass er diese Schuldgefühle absolut nicht haben müsste!) Zum Glück kam er dann in Emersons Leben. Durch ihn konnte sie endlich wieder ihr Leben RICHTIG leben!



Ich hatte mir von diesem Buch sehr viel erhofft, da ich schon den Vorgänger wirklich klasse fand. Glücklicherweise war auch dieser Teil grandios. Man konnte fast alle Charaktere aus dem ersten Teil wieder finden. Ich finde es sowieso immer toll, wenn es in weiterführenden Teilen immer um Nebencharaktere des vorherigen Teil geht und man dann immer trotzdem noch was von den vorherigen Protagonisten hat, weil diese dann in diesen Teilen als Nebencharaktere auftauchen.
Diesem Buch hat es wirklich an Nichts gefehlt. Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten.

Kommentare:

  1. Huhu

    meine Freundin hat sich gerade von meinem SuB Foreplay geliehen und ist total begeistert. Sie hat schon gesagt, dass sie die anderen Bücher auf jeden Fall lesen will. :)

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann musst du es auch ganz bald lesen, die Bücher sind nämlich richtig toll! :)
      Liebe Grüße ♡

      Löschen